. .

Informationen zur easyJet:

Bei easyJet handelt es sich nach der US-amerikanischen Southwest Airlines und der irischen Ryanair um die drittgrößte Airline aus dem Segment der Billigfliegerei. Gegründet wurde das Unternehmen, dessen Sitz sich im britischen Luton befindet, 1995 von dem aus Zypern stammenden Geschäftsmann Stelios Haji-Ioannou. Im Zuge eines Streites über die zukünftigen Expansionspläne hat sich Haji-Ioannou aus dem operativen Geschäft zurückgezogen, um sich ausschließlich auf seine Rolle als Mehrheitsaktionär zu konzentrieren.
Wie in dem Segment üblich verfolgt auch easyJet ein so genanntes No-frills-Konzept. Hierbei verzichten die Billigfluggesellschaften auf sämtliche nicht essentiellen Teile von Waren und Dienstleistungen, um die Kosten zu senken. Hierzu zählen bspw. kostenlose Verköstigung und Ähnliches. Darüber hinaus setzt easyJet fast ausschließlich einen Flugzeugtyp (Airbus 319) ein, um so die Kosten für die Wartung, die Ersatzteile und die Ausbildung der Piloten reduzieren zu können. So möchte easyJet seinen Kunden vor allem einen umfangreichen Flugplan mit günstigen Ticketpreisen anbieten.

Der Flugplan von easyJet beinhaltet fast ausschließlich Destinationen innerhalb von Europa. Hierbei operiert die Fluggesellschaft von 21 Drehkreuzen in sechs Ländern (UK, Deutschland, Spanien, Schweiz, Italien und Frankreich) aus. In Deutschland dienen die Flughäfen Berlin-Schönefeld und Dortmund als Basen. War der Flugplan zu Beginn vor allem auf Passagiere aus UK zugeschnitten, hat sich dies über die Jahre stark geändert, so dass die Mehrzahl der Passagiere mittlerweile vom europäischen Festland stammt.

IATA-Code: U2, ICAO-Code: EZY

Weitere Informationen zur easyJet

easyJet Flugplan — offizielle easyJet Homepage